21.06.2015 in AG 60plus

MdL Rainer Hinderer bei den SPD-Senioren

 

MdL Rainer Hinderer bei den SPD-Senioren

„Landespolitik aktuell“ war das Thema des Heilbronner Landtagsabgeordnete Rainer Hinderer bei der AG 60 plus Heilbronn Stadt & Land im „Böckinger Treff“. Eingangs führte Hinderer aus: „Baden-Württemberg ist hervorragend aufgestellt, ist in Europa unter allen Regionen an der Spitze - stärkstes Wirtschaftswachstum, geringste Arbeitslosenquote, niedrigste Jugendarbeitslosigkeit.“ Die SPD habe großen Anteil an dieser Entwicklung und werde sich weiterhin auf wichtige sozialdemokratische Themen konzentrieren. Hinderer nannte hier an erster Stelle „Gute Arbeit“, darunter falle der Mindestlohn, das Tariftreuegesetz, der soziale Arbeitsmarkt (Langzeitarbeitslose) u. Ausbildungshilfe für benachteiligte Jugendliche u. a. m.

„Gute und gerechte Bildung“ sei ein weiterer Schwerpunkt, er umfasse u. a. Kinderbetreuung, Sprachförderung, Ganztagesschule, Inklusion und Weiterführung der Bildungsreform. Neben der Einführung der Gemeinschaftsschule halte man mittelfristig an den Realschulen fest, und allen Unkenrufen zum Trotz bleibe das Gymnasium unverrückbar die andere Bildungssäule. Die SPD mache sich ebenfalls stark für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, sowie für Chancengleichheit und für bezahlbaren Wohnraum. Als sozial- u. gesundheitspolitischer Sprecher der SPD Landtagsfraktion konnte Hinderer auch die Probleme und Fortschritte im Gesundheits- und Pflegebereich darstellen. So verwies er auf die massive Aufstockung der Krankenhausförderung und die neuen Gesetze für Pflege und Psychisch-Kranke.

Sieghart Brenner, der Vorsitzende der Heilbronner SPD-Senioren, beklagte in seinem Schlusswort die (weltweit) immer weiter auseinander gehende Schere zwischen Arm und Reich, dies sei skandalös, sozial ungerecht und berge gesellschaftlichen Sprengstoff in sich. Er hoffe, dass der bald vorliegende Baden-Württembergische Armuts- und Reichtums-Bericht endlich zu Konsequenzen führe. (s.b.)

29.05.2015 in AG 60plus

AG 60 + Landespolitik aktuell – Schwerpunkt Soziales mit Rainer Hinderer MdL

 

Einladung

Die SPD AG 60 plus Heilbronn Stadt & Land lädt zum ihrem nächsten Treffen am

Freitag, den 12. Juni 2015, Beginn 14:30 Uhr in

Heilbronn-Böckingen, Schuchmannstraße 2

(Böckinger Treff - Altes Rathaus) ein.

Rainer Hinderer, SPD-Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Heilbronn;

Sozial- und Gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion

spricht und diskutiert über

Landespolitik aktuell – Schwerpunkt Soziales, aber auch über andere aktuelle politische Themen ….

Im Hinblick auf das für Sozialdemokraten immer aktuelle Thema „Soziales“, erwarten wir einen spannenden und interessanten Nachmittag und freuen uns über zahlreichen Besuch.

10.05.2015 in AG 60plus

SPD Senioren für Gerechtigkeit, Teilhabe und Solidarität

 

Sozialdemokratische  Partei Deutschlands

Arbeitsgemeinschaft 60 plus

Heilbronn Stadt & Land

Pressemitteilung  vom 30. April 2015

SPD Senioren für Gerechtigkeit, Teilhabe und Solidarität

Der diesjährige bundesweite Aktionstag der SPD Arbeitsgemeinschaft 60 plus, der traditionell um den 5. Mai begangen wird, steht unter dem Motto „Solidarität, Teilhabe und Gerechtigkeit“ und soll den Kitt beschreiben, der unsere Gesellschaft zusammenhält: Ehrenamtliches Engagement, Nächstenliebe und Verantwortung. Der Vorstand der Heilbronner SPD Senioren nimmt den Tag aber auch zum Anlass, die Konfliktfelder und Defizite unserer Gesellschaft zu beschreiben.

Eine der gravierendsten Ungerechtigkeiten ist auch in Deutschland die Vermögensverteilung: „Wenn die reichsten 10 % der Bevölkerung mehr als 60 % des Gesamtvermögens besitzen, während die ärmere Hälfte der Menschen nur 1,4 % des Gesamtvermögens besitzt, dann ist doch was faul in der Bundesrepublik“ so der Vorsitzende der Heilbronner SPD AG 60 plus, Sieghart Brenner (Löwenstein). Ein Fünftel der Bundesbürger hat gar kein Vermögen und bei rund 7% sind die Schulden größer als der Besitz. Diese Tatsache birgt große Gefahren für die Gesundheits- u. Altervorsorge, die Pflege im Alter und die Altersversorgung, Stichwort Altersarmut.

Der Sozialdemokratie ging es in ihrer langen Geschichte immer darum, neben rechtlichen und materiellen Verbesserungen, auch die für die Teilhabe und bessere Lebenschancen zu kämpfen, also für Soziale Gerechtigkeit.

Gerechtigkeit hat aber nicht nur eine materielle Seite. Zur Gerechtigkeit gehören gleiche Teilhabe an Bildung, Arbeit, sozialer Sicherheit, Kultur, Demokratie und gleichen Zugang zu allen öffentlichen Gütern. Denn große Ungleichheiten sind Plattform zur Spaltung der Gesellschaft und befördern Unzufriedenheit, Populismus, Politikverdrossenheit und Fremdenfeindlichkeit.

Solidarität war und ist für Sozialdemokraten selbstverständlich und steht für Mitmenschlichkeit, gleichberechtigtes Nebeneinander der Generationen, Akzeptanz Andersdenkender, Toleranz und Weltoffenheit. Karin Schönberger (HN-Biberach), stv. AG 60 plus Vorsitzende, meint dazu: „Wir Heilbronner SPD Senioren anerkennen und unterstützen deshalb die Stadt Heilbronn in ihrem Bemühen, eine möglichst soziale und solidarische Gesellschaft zu entwickeln“ und nennt beispielhaft die Kinder- Jugend- u. Schulpolitik, die menschenwürdige Betreuung und Unterbringung der Flüchtlinge, die abgestimmte Willkommenskultur (haupt- u. ehrenamtlich) und die zeitnahe und förderliche Integration der Migranten.

Sieghart Brenner

03.05.2015 in AG 60plus

SPD Senioren zeigen großes Interesse an der Raketentechnik Besuch im Raumfahrtmuseum und Blick auf die Prüfstände

 
Modell des Luft- u. Raumfahrtzentrums (DLR) in Lampoldshausen

SPD Senioren zeigen großes Interesse an der Raketentechnik

Besuch im Raumfahrtmuseum und Blick auf die Prüfstände

 

Initiator des wiederholten Besuchs der Heilbronner Arbeitsgemeinschaft 60 plus auf dem Gelände des Luft- u. Raumfahrtzentrums (DLR) in Lampoldshausen ist der Bretzfelder Dipl. Ing. Manfred E. Scholl. Die Anmeldezahlen sind weit über das gesetzte Limit hinaus angestiegen, letztlich können nur knapp über 30 Personen teilnehmen. Die abgewiesenen Interessenten werden Gelegenheit zu einer zusätzlichen Führung am 2. Dezember 2015 bekommen. Nach kurzer Begrüßung in der Eingangshalle wurde am Geländemodell einen Überblick über das insgesamt über 60 ha große Gelände, vom Beginn der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Harthäuser Wald, Anfang der 60er Jahre, bis zum heutigen Stand gegeben. Vor allem die Anordnung der zahlreichen Prüfstände und deren Bedeutung sind von Interesse. Die Besucher erfahren, dass hier seit über 50 Jahren für die Raketenantriebstechnik geforscht, getestet und gefertigt wird und aktuell über 500 Fachkräfte arbeiten. Beim Rundgang durch das angegliederte Raumfahrtmuseum gibt es viele historische Informationen zur Raumfahrt, angefangen von ersten Versuchen im 2. Weltkrieg, über die rasante Entwicklung in den Nachkriegsjahren, bis hin zu den Triebwerken der sehr erfolgreichen Ariane-Raketen. Die ausgestellten Originalteile, vor allem die Raketenstufen und Triebwerke, dazu maßstabsgetreue Raketennachbildungen und viele Schautafeln sind einprägsame Anschauungsteile. Die unterschiedlichen Triebwerksarten, Treibstoffe und deren Wirkung, gewaltige Druckverhältnisse und unvorstellbare Temperaturen, dies alles weiß der kompetente Referent, auch für Laien, verständlich zu erklären.

Den Abschluss bildet eine Wanderung, auf der man - in einiger Entfernung hinter sicherem Zaun - Blicke auf einige der gigantischen, mit Unmengen von Beton und Metall gebauten Prüfstände werfen kann, darunter den Höhensimulationsprüfstand P 4, der eine große Bedeutung für die Raumfahrt hat. An der Baustelle zum neuesten Prüfstand P 5.2 der im Auftrag der ESA errichtet wird und dessen Spatenstich im September 2014 u. a. im Beisein des Bundestagsabgeordneten Josip Juratovic erfolgte, endet der eindrucksvolle Spaziergang. Auf diesem modernsten Prüfstand sollen ab 2018 umfangreiche Versuche und Prüfungen mit Triebwerken für die neuen Ariane 6 -Trägerraketen erfolgen.

Sieghart Brenner, Vorsitzender der Heilbronner SPD AG 60 plus, bedankt sich zum Ende der gut zweistündigen Exkursion, stellvertretend für alle Teilnehmer, bei Manfred E. Scholl für die exzellente Führung und überreicht ihm neben der obligatorischen Lemberger-Flasche ein Buchgeschenk. (Sieghart Brenner)

03.05.2014 in AG 60plus

Dr. Peter Trunzer bei den SPD Senioren

 

Weil das Thema Gesundheit alle Gruppen der Gesellschaft tangiert, die Seniorinnen und Senioren aber besonders, hat die SPD AG 60 plus den Chefarzt der Bad Rappenauer Kraichgauklinik, Dr. Peter Trunzer, zum April-Treffen eingeladen.

„Gesundheitspolitik für Ältere - zu schnell am Skalpell?“ unter dieser provokanten Überschrift steht der einführende Vortrag von Peter Trunzer, der auch Mitglied im Kreistag Heilbronn und im Aufsichtsrat der SLK Kliniken, sowie Sprecher der Heilbronner SPD AG Gesundheit ist.

13.12.2013 in AG 60plus von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Die Renten werden weiter sinken

 
Frank Stroh spricht bei den SPD-Senioren zum Thema Altersarmut

VdK-Kreisvorsitzender Stroh befürchtet wachsende Altersarmut

Im Koalitionsvertrag wird zwar herausgestellt, dass der demografische Wandel unsere Alterssicherungssysteme vor besondere Herausforderungen stellt. Doch die geplanten Maßnahmen zur Struktur- und Leistungsanpassung werden nichts daran ändern, dass die Renten für die meisten Erwerbstätigen im Alter sinken werden. Diese Feststellung vermittelte der Kreisvorsitzende des VDK-Sozialverbands Heilbronn, Frank Stroh, den SPD-Senioren der Arbeitsgemeinschaft 60plus des SPD-Kreisverbands Heilbronn-Land.

25.11.2013 in AG 60plus von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Einladung: Gibt es Armut im Stadt- u. Landkreis Heilbronn?

 

Die SPD AG 60+ lädt am Mittwoch, den 11. Dezember 2013, ab 15 Uhr im SPD-Regionalzentrum (Untere Neckarstraße 50) zu ihrem nächsten Treffen ein. Zu Gast wird Frank Stroh, Kreisvorsitzender des Sozialverbandes VdK Heilbronn sein und der Frage nachgehen:

Gibt es Armut im Stadt- u. Landkreis Heilbronn?

Das Thema Armut, insbesondere die Altersarmut spielt in unserem „reichen Land“ zunehmend eine größere Rolle als man vermutet. Insbesondere die zu erwartenden Rentenzahlungen werden für viele Menschen zu finanziellen Problemen führen.
Frank Stroh ist kompetenter Kenner der „Szene“ und wird uns in die hoch aktuelle Thematik einführen.

18.11.2013 in AG 60plus von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Heilbronn historisch: Menschen, Plätze, Geschichten

 

SPD-Senioren des Landkreises besuchten das Haus der Stadtgeschichte

Die Arbeitsgemeinschaft 60 plus des SPD-Kreisverbandes Heilbronn-Land hat – auch wenn ihre Mitglieder aus den Ortsvereinen de Landkreises kommen – großes Interesse an der Stadt Heilbronn, ihrer Belange und ihrer Geschichte, liegt doch der Stadtkreis mitten im Landkreis und ist Zentrum der Region Heilbronn-Franken. Und so entschlossen sich die ländlichen SPD-Senioren zu einem Informationsbesuch im Haus der Stadtgeschichte in der Eichgasse unter der kundigen Führung von Dorothea Braun-Ribbat.
Das Haus der Stadtgeschichte präsentiert sich in seiner gegenwärtigen Form seit Sommer 2012 und verzahnt Städtische Museen und Stadtarchiv am Deutschhof. Möglich geworden ist dies durch eine Drei.Millionen-Euro-Spende des Heilbronner Unternehmers und Mäzen Otto Rettenmaier zu seinem 86. Geburtstag; seine Büste, geschaffen von Gunther Stilling, findet sich gleich im Eingangsbereich. Herzstück des „Otto Rettenmaier Haus“ ist die Dauerausstellung Heilbronn historisch! Menschen, Plätze, Geschichten“, die die „Entwicklung einer Stadt am Fluss“ dokumentiert. Die Ausstellungskonzeption basiert auf einer multidimensionalen und multimedialen Themenvermittlung sowie interaktiver Präsentation.

21.10.2013 in AG 60plus von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Die Schulreform ist noch nicht griffig

 
Rainer Dalem diskutiert mit den SPD Senioren über Bildungspolitik

Was ist aus der Bildungspolitik nach zweieinhalb Jahren grün-roter Regierungspolitik geworden? Dieser Frage widmete sich die AG 60plus der SPD Heilbronn-Land, und hatte dazu Rainer Dahlem eingeladen, pensionierter Berufsschullehrer und viele Jahre GEW-Landesvorsitzender. Dahlems Zwischenbilanz fiel „gemischt“ aus. Positiv sei Einbeziehung der frühkindlichen Bildung in die Bildungspolitik, weil der Schulerfolg noch immer von der sozialen Herkunft beeinflusst wird. Auch die Abschaffung der Grundschulempfehlung wird begrüßt, dadurch werde die Elternverantwortung gestärkt. Um der Diskriminierung der Haupt- und Werkrealschulen entgegenzuwirken, sei die Einführung der Gemeinschaftsschulen überfällig. Hier komme die individuelle Förderung einer neuen Schulgeneration zum Tragen, dazu brauche man gut ausgebildete und eine genügende Zahl an Lehrern. Dahlem kritisierte die geplante Stellenreduzierung um 11 600 Lehrkräfte bis 2020. Auch wenn man mittelfristig dem Rückgang der Schülerzahlen Rechnung zu tragen habe. Für Dahlem, kommt es darauf an, einen passablen Schulentwicklungsplan erfolgreich durchzusetzen, wobei man nicht umhin käme, längst als gefährdet erkannte Schulstandorte zu bereinigen.

07.10.2013 in AG 60plus von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Der ASB ist längst viel mehr als ein Rettungsdienst

 

Regionalverbandsvorsitzender Friese informierte über den Arbeiter-Samariter-Bund

Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) ist heute -mit über einer Million Mitglieder – einer der größten Hilfs- und Wohlfahrtsorganisationen. Eine starke Stellung hat auch der ASB-Regionalverband Heilbronn-Franken, dessen Vorsitzender, der ehemalige Heilbronner SPD-Bundestagsabgeordnete Harald Friese berichtete darüber bei der Arbeitsgemeinschaft 60 plus des SPD-Kreisverbands Heilbronn-Land, im Rahmen ihrer Informationsreihe über die aus der Arbeiterbewegung bzw. der Sozialdemokratie hervorgegangenen Organisationen.

01.10.2013 in AG 60plus von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Einladung zum Treffen der AG 60 plus

 

Liebe Genossinnen, liebe Genossen,

wir laden herzlich zum nächsten Treffen der SPD AG 60 plus im Landkreis ein auf

Mittwoch, den 16. Oktober 2013, Beginn 15:00 Uhr

im SPD Regionalbüro in Heilbronn, Untere Neckarstraße 50.

Rainer Dahlem, ehemaliger Vorsitzender der GEW in Baden-Württemberg

Die Schulpolitik in Baden-Württemberg nach 2 Jahren Grün-Rot

Im Dezember 2010 haben wir, im Vorfeld der Landtagswahl, mit Rainer Dahlem die Schulpolitik im Land, unter der Überschrift „Baden-Württemberg braucht eine bessere Bildungspolitik“, behandelt.
Nach 2 Jahren Grün-Rot wollen wir noch mal mit dem anerkannten Experten die Entwicklung und die aktuelle Situation im Bildungsbereich analysieren und diskutieren.
Weil dieses Thema in der Landespolitik einen hohen, aber auch Konflikt beladenen Stellenwert hat, erwarten wir einen spannenden Nachmittag.

Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch. Gäste sind immer herzlich willkommen.

Bitte macht die Einladung in Eurem Ortsverein bekannt und gebt sie an Freunde und Bekannte weiter.

17.09.2013 in AG 60plus von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

SPD-Senioren auf Tour in Neckarsulm

 

Die Stadttour der Arbeitsgemeinschaft 60+ des SPD-Kreisverbandes Heilbronn-Land führte am Mittwoch, den 11.09.2013 nach Neckarsulm.

Dort begann man den Tag mit der Besichtigung des Neckarsulmer Stadtmuseums, welches durch die moderne Museumskonzeption eine erlebnisreiche Zeitreise durch die wechselvolle Vergangenheit der Stadt sowohl mittels historischer Originalexponate, als auch moderner, multimedialer Szenarien bot.

15.07.2013 in AG 60plus von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Auf den Spuren von Reichspräsident Friedrich Ebert

 
Die AG 60+ bei der Stadtführung in Heidelberg

Passend zum 150 jährigen Jubiläum der SPD führt der diesjährige Jahresausflug der Unterländer SPD 60 plus - Arbeitsgemeinschaften nach Heidelberg, um die dortige Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte zu besuchen. Bei bestem Reisewetter werden die 30 SPD Seniorinnen und Senioren auf dem Bahnhofsvorplatz in Heilbronn vom bewährten Reiseleiter Friedrich Schwandt empfangen und mit günstigen Fahrkarten versorgt, um mit dem Zug in die bekannte Universitätsstadt am Neckar zu reisen. Vom dortigen Hauptbahnhof geht es mit dem Bus zur Innenstadt, nach kurzem Fußweg erreichen wir die „Bundesstiftung“, die dem ersten Präsidenten der Weimarer Republik gewidmet ist. Dort werden wir in zwei Gruppen von sachkundigen und engagierten jungen Leuten durch die Gedenkstätte geführt. Ziel der Stiftung ist es, das Andenken an Friedrich Ebert als erstes demokratisches Staatsoberhaupt in der deutschen Geschichte zu wahren und darüber hinaus einen Beitrag zum Verständnis der deutschen Geschichte seiner Zeit zu leisten.

01.07.2013 in AG 60plus von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Die AWO als Träger für Sozial- und Jugendhilfe

 

Der Heilbronner Geschäftsführer Burkhardt über Angebote und Geschichte

Bei AWO - Arbeiterwohlfahrt - denken viele Heilbronner vor allem an die Stadtranderholungen für Kinder in dem Mitte der 70er Jahre errichteten AWO-Waldheim beim Jägerhaus, das jedoch leider der Insolvenz des AWO-Kreisverbandes im Jahr 1997 zum Opfer fiel. Nichtsdestoweniger präsentiert sich heute der AWO-Kreisverband Heilbronn als ein professionelles und modernes Sozialunternehmen mit 142 Mitarbeitern, davon 33 „Freiwillige“ (FSJ´ler und Bufdis), das auf verschiedenen Feldern der ambulanten Sozial- und Jugendhilfe tätig ist, wie der Geschäftsführer des AWO-Kreisverbandes Heilbronn, Walter Burkhardt, bei der Arbeitsgemeinschaft 60 plus des SPD-Kreisverbands Heilbronn darlegte.

03.06.2013 in AG 60plus von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Bezahlbarer Wohnraum kaum zu kriegen

 

SPD-Bundestagskandidat Thorsten Majer über Mietrechtsangelegenheiten

Noch immer lebt die Mehrheit der Bundesbürger zur Miete. Viele von ihnen sehen sich mit steigenden Mieten konfrontiert, und junge Leute, die einen eigenen Hausstand gründen wollen, finden keinen bezahlbaren Wohnraum. Diese Umstände thematisierte der SPD-Bundestagskandidat des Wahlkreises Neckar-Zaber, Thorsten Majer, der sich als Anwalt und Kommunalpolitiker aktiv im Mieterschutzbund und in Fragen des Mietrechts engagiert, bei einer Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft 60 plus des SPD-Kreisverbands Heilbronn-Land in der SPD-Regionalgeschäftsstelle Heilbronn.
Aktuell am häufigsten sind Mieterhöhungen als Folge von – staatlich geförderten – energetischen Sanierungen, konstatierte Majer. Zwar sei eine Umlegung von bis zu elf Prozent auf die Jahresmiete rechtens, doch stellten viele Vermieter auch noch andere Kosten, wie vom Vermieter zu tragende Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen, in Rechnung. Hier wie auch bei den Wohnnebenkosten sei eine verständliche Kostentransparenz vonnöten. Vielfach sei es gang und gäbe, dass für Neuvertragsmieter die Miete erheblich teurer komme als für den Altmieter. Der Mietwohnungsmarkt verändere sich laufend zu Lasten der Mieter. Für Bezieher niedriger oder mittlerer Einkommen werde es immer schwieriger, eine erschwingliche Mietwohnung zu bekommen. Unzumutbare Vertragsbedingungen nähmen überhand, stellte Majer fest. Orientierungen am lokalen Mietspiegel erwiesen sich oft als Farce.

02.04.2013 in AG 60plus von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

SPD Senioren: Altersarmut verhindern!

 
Sieghart Brenner und Markus Herrera Torrez

Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand. Landeschef der Jusos als Gast.

Auf der satzungsgemäßen Mitgliederversammlung der AG 60 plus im SPD Kreisverband Heilbronn Land gab der Vorsitzende Sieghart Brenner einen ausführlichen Bericht über die vergangene zweijährige Wahlperiode ab. Die insgesamt 18 Treffen in der Regionalgeschäftsstelle Heilbronn waren von durchschnittlich 20 Teilnehmern gut besucht, dabei ging es neben allgemeiner Politik, um Geschichte, Religionen, Kultur, Reiseberichte, Natur u. Umwelt. An den Ausflügen nach Mosbach und Ladenburg, sowie bei den Stadttouren nach Lauffen und Schwaigern nahmen jeweils 25 - 35 Seniorinnen und Senioren teil.

07.03.2013 in AG 60plus von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Einladung zur Mitgliederversammlung

 
zu Gast bei den AG60+ Markus Herrera Torrez

Liebe Genossinnen, liebe Genossen,

nach unseren Statuten ist jährlich eine Mitgliederversammlung durchzuführen und alle zwei Jahre muss gewählt werden, deshalb laden wir heute zur diesjährigen Mitgliederversammlung ein auf

Mittwoch, den 27. März 2013, Beginn 15:00 Uhr
SPD- Regionalgeschäftsstelle Heilbronn, Untere Neckarstraße 50

18.02.2013 in AG 60plus von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

„Wir brauchen einen demokratiekonformen Markt“

 
Erhard Eppler

Wiederbegegnung der Heilbronner SPD-Senioren mit Vordenker Erhard Eppler

Dr. Erhard Eppler – er ist, neben Helmut Schmidt, das letzte in der Öffentlichkeit präsente politische Urgestein vom Format 80plus. Er war Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit (1968-74), holte 1972 das SPD-Direktmandat in Heilbronn, war Landesvorsitzender der SPD in Baden-Württemberg (1973-81), Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion (1976-80), zweimal Kirchentagspräsident, von 1975 bis 1991 Vorsitzender der SPD-Grundwertekommission und ist Verfasser von mehr als ein Dutzend Bücher. So war die Einladung der sozialdemokratischen Seniorinnen und Senioren in der SPD Baden-Württemberg zum Jahresempfang nach Schwäbisch Hall für ein gutes Dutzend Personen des Arbeitskreises 60 plus des SPD-Kreisverbandes Heilbronn-Land eine gute Gelegenheit, dem nunmehr 86jährigen renommierten SPD-Vordenker bei dem angesagten Gastvortrag (wieder) zu begegnen.

11.02.2013 in AG 60plus von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Im aufstrebenden Vietnam ist der Krieg unvergessen

 

Einen Reisebericht aus Indochina bot der Lauffener Genosse und pensionierte Oberstudienrat Hartmut Wilhelm bei der Februar-Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft 60 plus des SPD-Kreisverbands Heilbronn-Land in der SPD-Kreisgeschäftsstelle Heilbronn. Indochina – Hinterindien, Südostasien: Die wenigsten können sich davon konkrete geografische Vorstellungen machen. Doch wie es sich für einen leidenschaftlichen Geschichtslehrer gehört, gab Wilhelm am Anfang seiner in Wort und Bild dargestellten Reiseeindrücke eine historische Einführung Indochina ist die Bezeichnung, unter der Frankreich sein in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts errichtetes Kolonialreich in Südostasien zusammenfasste.

14.01.2013 in AG 60plus von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Einladung: Reisebericht Indochina

 
Altstadt von Hanoi, Quelle: pixelio.de

Liebe Genossinnen, liebe Genossen,

herzliche Einladung zum ersten Treffen in diesem Jahr:

Mittwoch, den 06. Februar 2013, Beginn 15:00 Uhr
in der Regionalgeschäftsstelle in Heilbronn, Untere Neckarstraße 50


Indochina (Vietnam und Kambodscha)
ein Reisebericht

Hartmut Wilhelm

zeigt Bilder und schildert seine Eindrücke von einer Südostasien-Reise

Bitte kommt recht zahlreich, macht die Einladung in Eurem Ortsverein bekannt und gebt sie an Freunde und Bekannte weiter, Gäste sind uns willkommen.

Suchen

Termine

Alle Termine öffnen.

28.10.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Sitzung des SPD Kreisvorstands Heilbronn-Land
Der frisch gewählte Kreisvorstand trifft sich zu seiner zweiten Sitzung. Neben den gewählten Mitgliedern und den V …

16.11.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr Willy Brandt Ehrung
Auch in diesem Jahr wollen wir die Willy-Brandt-Ehrung wieder zum Anlass nehmen, unseren besonders verdienten und …

20.12.2019, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr Sitzung des SPD Kreisvorstands Heilbronn-Land
Die letzte Kreisvorstandssitzung des Jahres soll neben der üblichen Kreisvorstandsarbeit auch Raum für einen gemüt …

Alle Termine