Wählen ab 16: SPD begrüßt Erstwählerkampagne

Veröffentlicht am 20.02.2014 in Kommunalpolitik

Die SPD Baden-Württemberg hat das heute von der Landeszentrale für politische Bildung, dem Landesjugendring und ErstwählerInnen vorgestellte Projekt „Wählen ab 16“ begrüßt. „Diese Erstwählerkampagne ist ein klasse Aktion, jungen Menschen ihre neue Chance auf mehr demokratische Mitwirkung nahezubringen“, so Generalsekretärin Katja Mast.

Die SPD-Politikerin erinnerte daran, dass die grün-rote Koalition die Absenkung des Wahlalters bei Kommunalwahlen im Südwesten eingeführt hat. Dies biete die Möglichkeit, größeres politisches Interesse und Engagement bei jungen Menschen zu wecken. Die kommunale Ebene sei hierfür „geradezu prädestiniert, da sie das unmittelbare Lebensumfeld von jungen Menschen betrifft“, so Mast. „Nur wer aktiv teilhaben kann, wird sich auch aktiv einbringen.“

Die Generalsekretärin erklärte, die SPD und insbesondere die Jusos im Land würden ebenfalls gezielt Jungwähler ansprechen, um sie für die Kommunalwahl zu motivieren. Dies geschehe durch spezielles Informationsmaterial, Engagement in sozialen Netzwerken sowie auch durch die Unterstützung von jungen Kandidatinnen und Kandidaten auf den Gemeinderatslisten der SPD.

Weitere Informationen:

Webseite „Wählen ab 16“ der Landeszentrale für politische Bildung >>>

 
 

Homepage SPD Landesverband

Suchen

Termine

Alle Termine öffnen.

23.05.2022, 19:30 Uhr AfA-Landesvorstand

25.05.2022, 18:30 Uhr Juso-Landesvorstand

03.06.2022, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr Lehren aus der Pandemie für Hochschulen

22.06.2022, 18:30 Uhr Juso-Landesvorstand

25.06.2022 Selbst Aktiv-Landesvorstand

25.06.2022, 09:30 Uhr SGK-Kommunalkongress

Alle Termine