Jahreshauptversammlung

Veröffentlicht am 16.04.2018 in Stadtverband

Am vergangen Samstagabend trafen sich die Genossinnen und Genossen des SPD-Ortsvereins in der Brauereigaststätte Häffner zu Ihrer jährlichen Hauptversammlung. Der Vorsitzende Andreas Gailing begrüßte als Gast den Kreisvorsitzenden Markus Herrera Torrez.

In einer Minute der Stille waren wir in Gedanken bei unserem im letzten Jahr verstorbenen Mitglied Fritz Waidler. Ihn und alle anderen verstorbenen Mitglieder gebührt unser ehrendes Andenken.

Im Jahresbericht für 2017 stand an erster Stelle die erfreuliche Entwicklung der Mitgliederzahl auf über 70. Neue Mitglieder jeden Alters sind beigetreten, bereichern das Vereinsleben und vertreten uns auch von den Jusos bis zur AG60+ im Kreis. Für viel Freude sorgte auch die Nachricht, daß ein junges Mitgliederpaar frisch Eltern geworden sind.

2017 war von zwei Wahlen geprägt – der Bundestagswahl und der Wahl unseres neuen Oberbürgermeisters.

Andreas Gailing konnte herzliche Grüße von Josip Juratovic an die Mitglieder weiterleiten, der wegen Terminüberschneidungen leider nicht da sein konnte. Er ist unser Wahlkreisvertreter im Bundestag. Sein Dank gilt allen Mitgliedern, die viel Zeit in einen engagierten Wahlkampf in Bad Rappenau gesteckt haben. An zahlreichen Wahlständen konnten Gespräche mit den Bürgern geführt werden. Die Graffitti-Aktion unserer Jusos erreichte große Aufmerksamkeit.

Auch der große musikalische Abend „Stimmen für Josip“ unter Leitung von Peter Trunzer im Kurhaus war ein großer Erfolg und trug zum guten Wahlergebnis in Bad Rappenau bei.

Nach 2 Amtsperioden trat Heribert Blättgen nicht mehr zur Wahl als Oberbürgermeister an. In seiner Zeit als Oberbürgermeister hat er in guter Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat und innerhalb der Stadtverwaltung vieles in Bad Rappenau bewegt – beispielhaft sind zu nennen die Neuaufstellung der Kurbetriebe, die Sanierung der Raiffeisenstraße inkl. neuem Busbahnhof, die Entwicklung unserer Schulen und viele weitere städtebauliche Maßnahmen. Hierfür gebührt ihm unser Dank und Anerkennung. Allerdings war die Suche nach einem neuen Kandidaten schwer. Viele Gespräche wurden von der Findungsgruppe geführt. Letztendlich standen dann die beiden freien Kandidaten Sebastian Frei und Gordan Pendelic zur Wahl. Im Ortsverein haben sich die Mitglieder nach der persönlichen Vorstellung beider in demokratischer Abstimmung für die Unterstützung von Sebastian Frei ausgesprochen. Im Wahlkampf begleiteten wir ihm daher soweit möglich bei den Vorortterminen und unterstützten bei den praktischen Dingen wie der Plakatierung. Nach dem deutlichen Wahlsieg mit über 70 % der Stimmen freuen wir uns auf eine gute Zusammenarbeit im Sinne unserer Gemeinde.

In 2018 und 2019 wird das Thema Kommunalwahlen voranstehen. Innerhalb der Vorstandschaft wurde hierzu schon eine Organisationsgruppe bestehend aus Michael Jung, Gundi Störner, Peter Trunzer und Andreas Gailing eingerichtet, die auch schon Ihre Arbeit aufgenommen hat. Vorrangig ist die Gewinnung von Kandidaten. Dazu werden sich das Orga-Team und die Ortsteilvertreter zeitnah treffen – wer an einer Kandidatur interessiert ist, ist dazu herzlich eingeladen und kann nähere Informationen beim Vorstand erhalten.

Der Bericht unseres Kassier Kurt Nakielny war sehr positiv und seine saubere und vorbildliche Führung der Kasse wurde durch die einstimmige Entlastung honoriert.

Ebenso wurde die Vorstandschaft für Ihre zurückliegende Arbeit entlastet.

In 2019 wird neben dem Gemeinderat und Kreistag auch in Europa neu gewählt. Dazu wurden als Vertreter zur Delegiertenkonferenz aus unserem Ortsverein die Mitglieder Renate Stejskal, Michael Jung, Michael Franzen, Peter Trunzer und Heinrich Michelbach gewählt.

Michael Jung und Peter Trunzer berichteten über die vielfältigen Beschlüsse und Arbeiten innerhalb des Gemeinderates und aus dem Kreistag.

Der Kreisvorsitzende Markus Herrera Torrez erläuterte in seinem Grußwort die Neuausrichtung auf Kreisebene. Nach der personellen Neuaufstellung bei den letzten Kreisvorstandswahlen ist der Kontakt zur Basis in den Ortsvereinen ein wichtiges Ziel. Dazu sind aus der Kreisvorstandschaft für kleine Teilgebiete Ansprechpartner bestimmt worden, die in engen Kontakt mit den Ortsvereinen stehen. Sowohl Austauschgespräche mit den Vorständen der Ortsvereine finden statt, aber auch die Veranstaltungen vor Ort werden besucht – so durften wir Silke Ortwein schon öfters bei uns in den Sitzungen begrüßen. Diese Neuerung und der damit verbundene schnelle Informationsfluss wurde von den Genossinnen und Genossen als sehr positiv bewertet.

In der abschließenden Aussprache präsentierte Michael Jung nochmals detailliert die bereits vorgenommen Planungen für die Kommunalwahl.

Aktuelles Thema ist auch die Zusammenlegung der beiden Ortsvereine Bad Rappenau und Heinsheim.

Der Termin für unser Sommergrillfest wurde auf den 11. August verlegt. Wir bitte diesem Termin schon vorzumerken, dass wir wieder gemütlich in großer Runde feiern können.

Von Seiten der Mitglieder wurde das Thema Hundehaltung in Bad Rappenau aufgegriffen. Des Weiteren wurde der Wunsch nach einer verstärkten Öffentlichkeitsarbeit in den neuen und alten Medien vorgetragen – hierzu wird die Vorstandschaft beraten. Außerdem kam die Anfrage nach weiteren SPD Veranstaltungen und Bürgertreffs.

Die angeregte Diskussion über diese Themen ließ die Zeit schnell verstreichen, sodass die Sitzung doch erst zu fortgeschrittener Stunde ihr Ende fand.

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an das Team von Häffners, für die gute Versorgung und, dass die Sitzung nie „trocken“ wurde!

 

Termine

Alle Termine öffnen.

15.12.2018, 10:30 Uhr Landesvorstand

16.12.2018, 11:00 Uhr Juso-Landesausschuss

19.12.2018, 18:30 Uhr Juso-Landesvorstandssitzung

07.01.2019, 10:00 Uhr Spitzentreffen mit Malu Dreyer

07.01.2019, 14:00 Uhr Jahresauftakt

08.01.2019, 10:00 Uhr - 10.01.2019 Klausur der Landtagsfraktion

Alle Termine

Besucher:441872
Heute:16
Online:1